< Back to insights hub

Press

WFW berät Tradebe beim Erwerb eines Tanklagers im Hamburger Hafen6 October 2020

Share this Page
Share this Page
Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams LLP (“WFW”) hat die Tradebe-Gruppe (“Tradebe”) bei dem Erwerb der Tanklager Wilhelmsburg GmbH (“TWG”) von der BDH Biodiesel Hamburg GmbH, einer Tochtergesellschaft der Dr. Oetker-Gruppe, beraten. ING Corporate Finance (“ING”) agierte bei dieser Transaktion als financial advisor auf Seiten Tradebes.

Die TWG besteht derzeit aus 22 Tanks mit einem Gesamtspeichervolumen von ca. 74.000 Kubikmetern, die sich im Hamburger Hafen befinden. TWG bietet Servicedienstleistungen u.a. für die Lagerung und den Umschlag von Mineralölen, biogenen Flüssigkeiten und weiteren Spezialprodukten an und ist aufgrund ihrer Lage gut an die Verkehrswege See, Schiene und Straße angebunden.

Seit seiner Gründung 1980 in Spanien hat sich Tradebe zu einem weltweit führenden Unternehmen im Umwelt- und Tanklager-Sektor entwickelt. Insbesondere in Europa (Großbritannien, Spanien, Frankreich und Deutschland), den USA und dem Nahen Osten bedient die Gruppe diverse Märkte einschließlich Industrie, Fertigung, Petrochemie, Pharmazie sowie Öl & Gas. Tradebe beschäftigt weltweit rund 2.600 Mitarbeiter und betreibt fast 90 Anlagen. Mit dem Erwerb der TWG erweitert Tradebe das Leistungsspektrum in den Bereichen Chemie und Spezialchemie und verstärkt ihre Präsenz auf dem deutschen Markt, einer Schlüsselregion für die Wachstumsstrategie der Gruppe.

Das multidisziplinäre Team von WFW Deutschland wurde federführend von dem Münchner Office Head und Corporate Partner Dr. Dirk Janssen geleitet. Unterstützt wurde er von den Hamburger Partnern Dr. Christine Bader, Dr. Maximilian Boemke (beide Regulatory), Verena Scheibe (Tax), Dr. Andreas Wiegreffe (Employment) und Dr. Sebastian Baum (Real Estate) sowie von Senior Associate Silvia Rava (Corporate, München), den Associates Annabelle Forster und Paul Philipp Greef (beide Regulatory München & Hamburg), Muteber Yalcin (Real Estate, Hamburg) und Manuel Rustler (Tax, Frankfurt).

Dr. Dirk Janssen kommentiert: “Wir freuen uns, dass wir Tradebe bei dieser strategisch wichtigen Akquisition beraten durften. Diese Transaktion unterstreicht erneut, dass WFW bei komplexen Transaktionen im Infrastrukturbereich durch unseren integrierten Beratungsansatz und die große Sektorenexpertise einen erheblichen Mehrwert für unsere Mandanten schaffen kann. Es war uns eine große Freude, bei dieser Transaktion eng mit den Inhouse Teams von Tradebe und ING zusammenzuarbeiten”.

Share this Page

Keep in touch