< Back to insights hub

Press

WFW berät NORD/LB bei Brückenfinanzierung eines polnischen Windprojektportfolios11 February 2021

Share this Page
Watson Farley & Williams (“WFW”) hat die Norddeutsche Landesbank Girozentrale (“NORD/LB”) bei der Brückenfinanzierung eines Windparkportfolios in Polen in Höhe von 45,5 Mio. Euro beraten, das vom dänischen Entwickler European Energy entwickelt und gebaut wird. Das Portfolio besteht aus fünf in Polen gelegenen Windparks mit einer Gesamtleistung von 44.675 MW.

Das WFW-Deutschland-Team, das die NORD/LB beriet, wurde von dem Hamburger Banking & Finance Partner Thomas Hollenhorst geleitet, unterstützt von Managing Associate Dr. Paul-Vincent Hahn und Associate Jakob Paluszkiewicz. Das Team arbeitete während der gesamten Transaktion eng mit der polnischen Korrespondenzkanzlei Domański Zakrzewski Palinka Sp.k in Fragen des lokalen Rechts zusammen.

Thomas Hollenhorst kommentierte: “Wir freuen uns, dass wir unseren langjährigen Mandanten NORD/LB bei dieser komplexen grenzüberschreitenden Brückenfinanzierung beraten haben. Unsere Rolle bei dieser Transaktion unterstreicht nicht nur die Stellung von WFW als einer der führenden Rechtsberater für grenzüberschreitende Finanzierungen im Bereich der erneuerbaren Energien in Europa, sondern positioniert uns auch an der Spitze der Entwicklung im schnell wachsenden polnischen Markt für erneuerbare Energien”.

Keep in touch