< Back to insights hub

Press

WFW berät Naxicap beim Erwerb von alwitra5 / 11 / 2019

Share this Page
Share this Page

Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams („WFW“) hat Naxicap Partners („Naxicap“), einen führenden französischen Private Equity-Investor, bei der Übernahme des Trierer Flachdachspezialisten alwitra vom geschäftsführenden Gesellschafter Joachim Gussner beraten.

Über den Kaufpreis oder weitere Einzelheiten der vertraglichen Vereinbarungen wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion unterliegt noch der Fusionskontrolle.

Gegründet im Jahr 1964, ist alwitra in Deutschland marktführend bei Kunststoff-Dach- und Dichtungsvorhaben für Flachdächer. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von rund 80 Mio. Euro und beschäftigt aktuell rund 300 Mitarbeiter an den Standorten Trier und Hermeskeil.

Als Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers verwaltet Naxicap derzeit ein Portfolio von Investments im Wert von rund 3,2 Mrd. Euro. Naxicap plant, den erfolgreichen Kurs von alwitra fortzusetzen und dessen weiteres Wachstum zu unterstützen. Im Fokus steht dabei eine verstärkte Internationalisierung der Marktpräsenz von alwitra.

Das grenzübergreifende Beratungsteam von WFW wurde vom Frankfurter Corporate-Partner Dr. Christoph Naumann federführend geleitet. Weiterhin berieten der Frankfurter Partner Frederik Lorenzen (Akquisitionsfinanzierung) sowie die Hamburger Partner Verena Scheibe und Jörg Walzer (beide Tax), Dr. Maximilian Boemke (Öffentliches Recht), Dr. Andreas Wiegreffe (Arbeitsrecht), Eckrolf Berg(Immobilienrecht) und Of Counsel Torge Rademacher (IP/IT). Sie wurden unterstützt von den Senior Associates Dr. Jan Henrik Pesek (Corporate), Nora Fleischhauer, Dr. Vinzent Bargon und Christian Schnurrer (alle Arbeitsrecht) sowie den Associates Dr. Marius Rothermund,  Muteber Yalcin, Janine Henger, Cathrin Gelhaus (alle Corporate), Verena Weider (Tax) und Alexander Piepenbrock (Akquisitionsfinanzierung). Der Partner und Office Head des Pariser Büros Romain Girtanner und Associate Hélène Ibos berieten zu französischen Steueraspekten der Transaktion.

Dr. Christoph Naumann kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass Naxicap uns – nach dem 2018 abgeschlossenen Erwerb von Lautsprecher Teufel – auch bei der zweiten Direktinvestition in Deutschland für die rechtliche und steuerliche Beratung mandatiert hat. Dies unterstreicht einmal mehr unseren hervorragenden Ruf für erstklassige Transaktionsberatung sowie die reibungslose Zusammenarbeit unserer Praxen.“

< Back to insights hub

Media enquiries

Share this Page

Keep in touch