< Back to insights hub

Press

WFW berät aventron beim Erwerb eines 4,8 MW Batteriespeichers30 March 2022

Share this Page
Share this Page
Watson Farley & Williams LLP (“WFW”) hat die aventron AG (“aventron”) beim Erwerb eines Batteriespeichers in Wölkisch, Deutschland, beraten. Die Akquisition ist Teil der Strategie von aventron, das verfügbare Stromspeichervolumen kontinuierlich zu erhöhen. Die Batterie, die über eine maximale Leistung von 4,8 MW und ein Speichervolumen von 5 MWh verfügt, ist an das gleiche Umspannwerk in Sachsen angeschlossen, wie der 12,3 MW Windpark Wölkisch der aventron.

Die Batterie wird zunächst für Regelenergie-Zwecke eingesetzt und ermöglicht aventron den Einstieg in den Bereich der Großbatteriespeicher. Damit kann sich aventron künftig auf die Möglichkeiten der Staustufenerhöhung bei ihren Kleinwasserkraftwerken konzentrieren, während sie bei ihren Wind- und Solarparks auf Großbatterien setzt.

Die in der Schweiz ansässige aventron ist eine Holdinggesellschaft für Wasser-, Wind- und Solarkraftwerke, die baufertige und bestehende Kraftwerke betreibt, deren Bau und Betrieb überwacht sowie deren Finanzierung und betriebliche Optimierungen begleitet. aventron wird in Zukunft voraussichtlich weitere Großbatterien einsetzen und unter anderem Freiflächen-Solarkraftwerke mit großer Kapazität in Spanien und Italien mit eigenen Batteriespeichersystemen ausstatten.

Das multidisziplinäre WFW-Deutschland-Team, das aventron beraten hat, wurde von Corporate Partner und WFW-Deutschland Corporate Services Leiter Dr. Marcus Bechtel geleitet, der dabei eng mit Regulatory Partner Dr. Maximilian Boemke und Managing Associate Carolin Woggon zusammenarbeitete. Die Hamburger Partnerin Verena Scheibe und der Frankfurter Associate Manuel Rustler waren für die steuerliche Beratung sowie Partner Dr. Sebastian Baum für die immobilienrechtliche Beratung involviert.

Dr. Marcus Bechtel kommentierte: “Wir freuen uns, dass wir unsere langjährige Mandantin aventron beim Erwerb dieses Batteriespeichers beraten haben, was einen wichtigen Meilenstein in der Umsetzung der Speicherstrategie der aventron darstellt. Unsere Mandatierung in dieser Transaktion unterstreicht den Ruf von WFW als Marktführer im deutschen Energiesektor”.

Share this Page

Keep in touch