< Back to insights hub

Press

WFW berät Eigentümer von Frölich Internationale Transporte bei Veräußerung an die Transimeksa-Gruppe7 September 2020

Share this Page
Share this Page

"Wir waren mehr als zufrieden mit der kompetenten und pragmatischen Beratung und der jederzeitigen Verfügbarkeit von WFW, insbesondere von Dr. Christoph Naumann."The Frölich family

Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams („WFW“) hat die Familie Frölich, Inhaber der Frölich Internationale Transporte GmbH & Co. KG („Frölich“) mit Sitz in Hessisch Lichtenau bei deren Verkauf an die litauische Transimeksa Group („Transimeksa“) beraten. Die finanziellen Details der Transaktion sind vertraulich.

Frölich – gegründet 1883 und seitdem im Besitz und geführt von der Familie Frölich – sowie die polnische Tochtergesellschaft haben ein intermodales Transport- und Logistikunternehmen aufgebaut, welches zwischen Deutschland und Italien mittels direkter Schienenverbindung operiert und so über die Alpen hinweg den Marktzugang zu nord- und südeuropäischen Wirtschaftsräumen zusammenführte. Die Verbindung ist sowohl ökologisch als auch ökonomisch. Die Familie Frölich wird Transimeksa weiter beraten, um einen reibungslosen Übergang des Geschäftsbetriebs sicherzustellen.

Nach dem Erwerb von Frölich wird die aus Vilnius stammende Transimeksa mehr als 1.200 Arbeitnehmer, eine Flotte von mehr als 600 LKW und 800 Anhängern sowie 46.250 m² an Lagerhallen und Büros in Litauen, Deutschland, Russland, Italien, Lettland, Estland und Belarus haben. Transimeksa erwarb auch die Immobilien, auf denen Frölich das Geschäft betreibt.

Das multidisziplinäre WFW-Deutschland-Team als Berater der Familie Frölich wurde federführend vom Corporate-Partner Dr. Christoph Naumann geleitet. Die Hamburger Tax-Partnerin Verena Scheibe beriet zu allen steuerlichen Aspekten der Transaktion. Sie wurden unterstütz von den Partnern Dr. Sebastian Baum (Immobilienrecht, Hamburg) sowie dem Frankfurter Corporate Associate Matthias Strecker und Transaction Lawyer Janine Henger.

Dr. Christoph Naumann kommentiert: „Wir sind hocherfreut, die Familie Frölich erfolgreich bei ihrer Nachfolgeplanung beraten zu haben und so dem Unternehmen, insbesondere aber auch den Arbeitnehmern, den Weg in eine Zukunft des Wachstums geebnet zu haben. Dass wir mit dieser Aufgabe betraut wurden, unterstreicht den Ruf von WFW Deutschland, erstklassige Transaktionsberatung zu liefern, sowie die reibungslose Zusammenarbeit unserer Praxen.“

Familie Frölich sagte: „Wir waren mehr als zufrieden mit der kompetenten und pragmatischen Beratung und der jederzeitigen Verfügbarkeit von WFW, insbesondere von Dr. Christoph Naumann“.

Share this Page

Keep in touch