< Back to insights hub

Press

WFW berät von Alpina Capital Partners LLP verwaltete Fonds beim Erwerb des Softwarespezialisten ORSOFT4 / 2 / 2019

Share this Page
Share this Page

Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams („WFW“) hat Fonds, die von Alpina Capital Partners LLP verwaltet werden („Alpina Partners“), beim Erwerb aller Anteile an der OR Soft Jänicke GmbH sowie der ORSOFT GmbH (zusammen „ORSOFT“) von der Eigentümerfamilie beraten. Die Unternehmensführung wird durch Christian von Stengel verstärkt werden. ORSOFT’s Gründer und ehemaliger CEO Dr. Winfried Jänicke wechselt in den Beirat. ORSOFT beabsichtigt, eng mit Germanedge, der Buy-and-Build-Strategie von Alpina Partners im Bereich Manufacturing Execution Systems („MES“), zusammenzuarbeiten.

Seit seiner Gründung im Jahre 1990 als Universitäts-Spin-off ist ORSOFT profitabel. Das in Leipzig ansässige Unternehmen beschäftigt rund 90 Mitarbeiter und bietet Lösungen für Advanced Planning and Scheduling („APS“), Supply Chain Management („SCM“), Stammdatenmanagement sowie spezifische Anwendungen für den Gesundheitssektor an. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 500 Projekte in verschiedenen Branchen wie Pharmazie, Lebensmittel und Getränke, Chemie, industrielle Fertigung und Automotive durchgeführt. ORSOFT ist ein langjähriger Partner von SAP und bietet ergänzende Lösungen zu SAP ERP und SAP S/4HANA an.

Alpina Partners ist eine inhabergeführte, unabhängige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von rund 300 Millionen Euro. Das Unternehmen konzentriert sich auf kleine und mittelständische Unternehmen in Europa mit starken technischen Alleinstellungsmerkmalen („USP‘s“). Alpina Partners unterstützt Unternehmer und Managementteams bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategien und wird von der Europäischen Union durch das Rahmenprogramm „Competitiveness and Innovation Framework Programme“ (CIP) gefördert.

Das Alpina Partners beratende Team von WFW wurde federführend vom Münchner Corporate Partner Dr. Dirk Janssen geleitet. Unterstützt wurde er von Partner Anne Kleffmann (Employment), Senior Associate Marian Peter Wieczorke, Associate Silvia Rava (beide Corporate) und Associate Maximillian Koch (Employment). Hamburg Banking & Finance Partner Dr. Stefan Kilgus und Senior Associate Paul-Vincent Hahn berieten bei Finanzierungsaspekten dieser Transaktion.

Share this Page

Keep in touch