Nicolas is an Associate in the Corporate team in Frankfurt.

Nicolas joined Watson Farley & Williams in September 2015. He focuses on M&A, joint ventures and corporate restructurings as well as on corporate and contract law, in particular in the areas of infrastructure and energy.

Before joining Watson Farley & Williams, Nicolas worked for an international law firm in Frankfurt where he advised a broad range of clients mainly on capital market transactions and corporate law.
Nicolas studied in Erlangen and Nuremberg and wrote his thesis on a topic related to capital markets law. During the writing of his thesis, he worked in the legal department of a major international bank.

Show related areas
  • Advising Tank & Rast Group on cooperations with EnBW Energie Baden-Württemberg AG, innogy SE, E.ON SE and IONITY GmbH (a joint venture between BMW, Daimler, Ford, Volkswagen, Porsche and Audi) with respect to the development of an electric vehicle fast charger station network for its motorway service stations throughout Germany.
  • Advising European FinTyre Distribution on its acquisition of RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH and TyreXpert Reifen + Autoservice GmbH.
  • Advising the shareholders of UNITANK Holding GmbH & Co. KG, a market leading independent and neutral infrastructure and services provider storing liquid oil products, on the sale of their shares in the company to DIF and ASI.
  • Advising Tank & Rast Entwicklungsgesellschaft mbH on its acquisition of coffee bar chain Wayne och Magareta’ Coffee AB.
  • Advising Jones Lang LaSalle on its acquisition of ACREST Group.

Education

  1. 2014 Diploma in International Business Law, University of Erlangen-Nuremberg

Nicolas Persch ist Associate in der Corporate Group in Frankfurt.

Nicolas Perschs ist seit September 2015 bei Watson Farley & Williams. Seine Beratungsschwerpunkte Schwerpunkte sind die Bereiche M&A, Joint Ventures und Unternehmensrestrukturierungen sowie das allgemeine Gesellschafts- und Vertragsrecht, mit Fokus auf den Themen Infrastruktur und Energie.

Bevor er zu Watson Farley & Williams kam, arbeitete Nicolas Persch für eine internationale Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt, wo er Mandanten hauptsächlich bei Kapitalmarkttransaktionen und im Gesellschaftsrecht beriet.

Nicolas Persch studierte in Erlangen und Nürnberg und schrieb seine Diplomarbeit zu einem kapitalmarktrechtlichen Thema. Während der Erstellung seiner Diplomarbeit arbeitete er in der Rechtsabteilung einer großen internationalen Bank.

Show related areas
  • Beratung der Tank & Rast Gruppe bei Kooperationen mit der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, der innogy SE, der E.ON SE und der IONITY GmbH (einem Gemeinschaftsunternehmen von BMW, Daimler, Ford, Volkswagen, Porsche und Audi) zur Entwicklung eines Elektrofahrzeug-Schnellladestationsnetzes an ihren Autobahnraststätten in ganz Deutschland.
  • Beratung der European FinTyre Distribution bei der Übernahme der RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH und der TyreXpert Reifen + Autoservice GmbH.
  • Beratung der Gesellschafter der UNITANK Holding GmbH & Co. KG, einem führenden, unabhängigen und neutralen Infrastrukturanbieter und Dienstleister für die Lagerung von Flüssigölprodukten, beim Verkauf ihrer Unternehmensanteile an DIF und ASI.
  • Beratung der Tank & Rast Entwicklungsgesellschaft mbH bei der Übernahme der Café-Kette Wayne och Magareta' Coffee AB.
  • Beratung von Jones Lang LaSalle bei der Übernahme der ACREST-Gruppe.

Ausbildung

  1. 2014 – Diplom in internationalem Wirtschaftsrecht, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg